close
close
close
close
EVEs – Effizient, Variabel, Ergonomischserva transport systems EVE ist ein Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) und die perfekte Lösung für Produktionsprozesse. Überraschend effizient löst das Design die Herausforderung, ein Fahrzeug in verschiedenen Längen und Breiten anbieten zu können, ohne den markenbildenden Charakter zu verlieren. Produktdesign
Markenaufbau
2018
close
Effizient, Variabel, Ergonomisch – EVEserva transport systems EVE ist ein selbstfahrendes intelligentes System, das der Intrawerkslogistik neue Möglichkeiten eröffnet. EVE hebt sich durch ihre herausragend konsequente Gestaltung vom Wettbewerb ab und ist das Leitbild im Bereich fahrerloser Transportsysteme. Transportation design
Design Strategie

2016
close
serva RAYIndustriedesign | Transportationdesign | Produktentwicklung RAY ist ein intelligenter Parkroboter, durch dessen Einsatz in einem herkömmlichen Parkhaus bis zu 60% mehr Fahrzeuge Platz finden und der das Thema Komfort beim parken, auf eine neue Ebene stellt. Die Gestaltung visualisiert die Performance und Souveränität des Systems. Kunde:
serva transport systems
2016
close
close
close
close
Superior Process Safety and ReliabilitySPAce Bug 113 PX Form organisiert Funktion. Durch den designgesteuerten multisensorischen Entwicklungsprozess wurde ein Orbitalschweißgerät erschaffen, das Maßstäbe in Leistungsfähigkeit und Handhabung setzt. Einzigartige und emotional – herausragend, markenbildend. Produktentwicklung
Markenbildung
2015
close
SPA Messestand Marke | Messe „The weld goes round“ („Make the weld go round“??)– Der Messestand für die Schweißen und Schneiden transportiert prägnant die Kompetenz im Orbitalschweißen. Zylindrische Elemente nehmen zusammen mit der Materialität im Industrial-Style das neugestaltete Markenbild auf. Kunde:
SPA Welding Systems
2013
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
Unique Car


close
close
close
close
Genius CAB


close
Genius CAB


close
CCC Corporate Design


close
close
close
close
A Strong Face For A Strong BrandLink-Belt – 175 AT “We set out to create the most operator friendly crane in the industry and we think we have done it.” Rick Curnutte, senior product manager
„It is expressly designed to compete in the global market.“ Pat Collins, director of product marketing
Fahrerkabine
Markenentwicklung für globalen Markt
2016 - 2017
close
close
close
close
ISARIA Crop SensorIndustriedesign | Arigulture | Marke Design ist Geste – dies wird beim ISARIA besonders deutlich. Die Formensprache
folgt dem Auf- und Abschwenken der Sensormodule – Kinästhetik pur!
Die hohe Stabilität, so vibrationsarm und leicht wie möglich, erlaubt optimale Usability bei Montage und Gebrauch – für umweltverträgliche und kosteneffiziente Landwirtschaft. >> weitere Projekte: ISARIA passive Sensor
Kunde:
Fritzmeier Umwelttechnik
2010
close
close
close
close
close
close
close
Effizient, Variabel, Ergonomisch – EVEserva transport systems EVE ist ein selbstfahrendes intelligentes System, das der Intrawerkslogistik neue Möglichkeiten eröffnet. EVE hebt sich durch ihre herausragend konsequente Gestaltung vom Wettbewerb ab und ist das Leitbild im Bereich fahrerloser Transportsysteme. Transportation design
Design Strategie

2016
close
EVEs – Effizient, Variabel, Ergonomischserva transport systems EVE ist ein Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) und die perfekte Lösung für Produktionsprozesse. Überraschend effizient löst das Design die Herausforderung, ein Fahrzeug in verschiedenen Längen und Breiten anbieten zu können, ohne den markenbildenden Charakter zu verlieren. Produktdesign
Markenaufbau
2018
close
serva RAYIndustriedesign | Transportationdesign | Produktentwicklung RAY ist ein intelligenter Parkroboter, durch dessen Einsatz in einem herkömmlichen Parkhaus bis zu 60% mehr Fahrzeuge Platz finden und der das Thema Komfort beim parken, auf eine neue Ebene stellt. Die Gestaltung visualisiert die Performance und Souveränität des Systems. Kunde:
serva transport systems
2016
close
close
close
close
close
close
close
EVEs – Effizient, Variabel, Ergonomischserva transport systems EVE ist ein Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) und die perfekte Lösung für Produktionsprozesse. Überraschend effizient löst das Design die Herausforderung, ein Fahrzeug in verschiedenen Längen und Breiten anbieten zu können, ohne den markenbildenden Charakter zu verlieren. Produktdesign
Markenaufbau
2018
close
Superior Process Safety and ReliabilitySPAce Bug 113 PX Form organisiert Funktion. Durch den designgesteuerten multisensorischen Entwicklungsprozess wurde ein Orbitalschweißgerät erschaffen, das Maßstäbe in Leistungsfähigkeit und Handhabung setzt. Einzigartige und emotional – herausragend, markenbildend. Produktentwicklung
Markenbildung
2015
close
close
close
close
Superior Process Safety and ReliabilitySPAce Bug 113 PX Form organisiert Funktion. Durch den designgesteuerten multisensorischen Entwicklungsprozess wurde ein Orbitalschweißgerät erschaffen, das Maßstäbe in Leistungsfähigkeit und Handhabung setzt. Einzigartige und emotional – herausragend, markenbildend. Produktentwicklung
Markenbildung
2015
close
EVEs – Effizient, Variabel, Ergonomischserva transport systems EVE ist ein Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) und die perfekte Lösung für Produktionsprozesse. Überraschend effizient löst das Design die Herausforderung, ein Fahrzeug in verschiedenen Längen und Breiten anbieten zu können, ohne den markenbildenden Charakter zu verlieren. Produktdesign
Markenaufbau
2018
close
Effizient, Variabel, Ergonomisch – EVEserva transport systems EVE ist ein selbstfahrendes intelligentes System, das der Intrawerkslogistik neue Möglichkeiten eröffnet. EVE hebt sich durch ihre herausragend konsequente Gestaltung vom Wettbewerb ab und ist das Leitbild im Bereich fahrerloser Transportsysteme. Transportation design
Design Strategie

2016
close
close
close
close
close
close
close
Agritechnica MessestandConcept | Corporate Design | Graphic Wir konzipierten und gestalteten den Gemeinschaftsmessestand der Cab Concept Cluster Partner für die Agritechnica 2017. Die Herausforderung hierbei war, auf begrenztem Raum alle 10 Partner gleichgewichtet zu präsentieren und gleichzeitig einen offenen Stand zu generieren, der ausreichend Platz bietet für viele Besucher. Kunde
Cab concept Cluster
Jahr
2017
close
Genius CAB


close
CCC Corporate Design


close
close
close
close
Highlight 360 Marke | Industrie Design | Medizintechnik Der Highlight 360 verbindet Haltehaken mit spezieller Lichttechnik und erlaubt eine bessere Ausleuchung des Operationsgebietes bei geringem Platzbedarf. Der gestalterische Fokus liegt auf einer selbsterklärenden und sicheren Handhabung sowie auf einer zeitlosen Wertigkeit, die einem chirurgischen Instrument gerecht wird. Kunde:
Gerg Medizintechnik
2015
close
Genius CAB


close
Terex Fuchs


close
close
close
close
close
close
close
serva RAYIndustriedesign | Transportationdesign | Produktentwicklung RAY ist ein intelligenter Parkroboter, durch dessen Einsatz in einem herkömmlichen Parkhaus bis zu 60% mehr Fahrzeuge Platz finden und der das Thema Komfort beim parken, auf eine neue Ebene stellt. Die Gestaltung visualisiert die Performance und Souveränität des Systems. Kunde:
serva transport systems
2016
close
close
close
close
close
close
close
Highlight 360 Marke | Industrie Design | Medizintechnik Der Highlight 360 verbindet Haltehaken mit spezieller Lichttechnik und erlaubt eine bessere Ausleuchung des Operationsgebietes bei geringem Platzbedarf. Der gestalterische Fokus liegt auf einer selbsterklärenden und sicheren Handhabung sowie auf einer zeitlosen Wertigkeit, die einem chirurgischen Instrument gerecht wird. Kunde:
Gerg Medizintechnik
2015
close
Triggerball


close
close
close
close
Genius CAB


close
close
close
close
serva RAYIndustriedesign | Transportationdesign | Produktentwicklung RAY ist ein intelligenter Parkroboter, durch dessen Einsatz in einem herkömmlichen Parkhaus bis zu 60% mehr Fahrzeuge Platz finden und der das Thema Komfort beim parken, auf eine neue Ebene stellt. Die Gestaltung visualisiert die Performance und Souveränität des Systems. Kunde:
serva transport systems
2016
close
close
close
close
Genius CAB


close
CCC Corporate Design


close
close
close
close
Genius CAB


close
CCC Corporate Design


close
close
close
close
serva RAYIndustriedesign | Transportationdesign | Produktentwicklung RAY ist ein intelligenter Parkroboter, durch dessen Einsatz in einem herkömmlichen Parkhaus bis zu 60% mehr Fahrzeuge Platz finden und der das Thema Komfort beim parken, auf eine neue Ebene stellt. Die Gestaltung visualisiert die Performance und Souveränität des Systems. Kunde:
serva transport systems
2016
close
close
close
close
Superior Process Safety and ReliabilitySPAce Bug 113 PX Form organisiert Funktion. Durch den designgesteuerten multisensorischen Entwicklungsprozess wurde ein Orbitalschweißgerät erschaffen, das Maßstäbe in Leistungsfähigkeit und Handhabung setzt. Einzigartige und emotional – herausragend, markenbildend. Produktentwicklung
Markenbildung
2015
close
Effizient, Variabel, Ergonomisch – EVEserva transport systems EVE ist ein selbstfahrendes intelligentes System, das der Intrawerkslogistik neue Möglichkeiten eröffnet. EVE hebt sich durch ihre herausragend konsequente Gestaltung vom Wettbewerb ab und ist das Leitbild im Bereich fahrerloser Transportsysteme. Transportation design
Design Strategie

2016
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
close
Menü anzeigen Linkedin Facebook english
 
Design | Strategie

The Thinking:

Ganzheitlich denken und Fehler so früh wie möglich machen
– dann ins Schwarze treffen

Am Anfang des multisensorischen Designprozesses steht die Einbeziehung aller Gegebenheiten wie Branchentrends, Customer- und User-Bedürfnissen sowie der Unternehmensstrategie.
Unter Einbindung aller Beteiligten erfolgt eine ausführliche Evaluierung des Themas, deren Ergebnis während des kompletten Entwicklungsprozesses ständig hinterfragt, wiederlegt und gegebenenfalls neu definiert wird.


Die Agilität von heute ist der Erfolg von morgen

Ziel des Design-Thinking ist es, das Know How ständig zu erweitern und dynamisch in den Prozess und die Zieldefinition einfließen zu lassen – so entstehen überraschend konsequente Produkte mit enormer Innovationskraft, die sich selbst erklären und ad hoc verstanden werden.



 

The Doing:

Der Nutzer zeigt den Weg

Dinge gestalten, die auch gebraucht werden, ist der sicherste Weg zum Erfolg.
Gestaltungskraft ist die Empathie, Erlebnisse mit Produkten zu erzeugen nach denen sich der Nutzer sehnt – So entstehen Werte.
Unsere Tools ermöglichen uns, in einer iterativen Herangehensweise Ideen in einem frühem Stadium zu visualisieren und prototypisch zu testen. Dies schafft eine breite Diskussionsplattform und erlaubt es, frühzeitig spezielle Fachdisziplinen mit einzubeziehen.
Anhand von Wahrnehmungsmustern übersetzen wir visuelle Stimulation in konkrete Handlungen und Erlebnisse. Wir sind Experten auf dem Gebiet der Wahrnehmung und können mit diesem Wissen gezielt definierte Qualitäten in die Ästhetik eines Produktes oder Services einschreiben, so erklären sich gut gestaltete Produkte selbst, vermeiden Fehlnutzung oder Frustration und stellen eine emotional Bindung her.


Von der Theorie zur Praxis

Wir haben eine hohe Kompetenz in der Entwicklung von Produkten, gesamten Systemen bis hin zum wirkungsvollen Markenauftritt.

Die Ästhetik eines Produktes zahlt sich nur dann aus, wenn sie auch kosteneffizient und seriell herstellbar ist. Unsere Entwicklungsprojekte erfordern ein hohes Maß an Fertigungstiefe und Erfahrung. Wir bieten unseren Kunden ein breites Spektrum an Entwicklungs- und Umsetzungs-Know-how und sehen dabei Form und Funktion als sich gegenseitig bedingende Elemente – nur so lässt sich eine nachhaltige Wertschöpfung erreichen.

Mit unseren Netzwerkpartnern vor Ort haben wir direkten Zugriff auf modernste Rapid Prototyping Technologien, ein hochmodernes Fräszentrum, motorsporterprobte Karbonverarbeitung und eine weltweit einzigartige Umsetzungskompetenz im Prototypen- und Musterbau.


„On our campus we can create & build a entirely car and bring it on the street, including a complete brand strategy“



 

The Experience:

Marke erzählt Geschichte

Eine gute Marke muss eine eigene Geschichte erzählen. Sie transportiert ihre Kernbotschaft subtil und emotional.

Deshalb sind wir Geschichtenerzähler. Jeder weiß: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Und ein Produkt, dass ich anfassen, riechen und bedienen kann erzählt noch viel mehr

Mit unserer Kernkompetenz in Wahrnehmungspsychologie und deren praktischer Umsetzung gestalten wir für unsere Kunden Markenprodukte. Diese fungieren als greifbares und erfahrbares Medium der Markenwerte. Über die emotionale Bindung zum Produkt entsteht die Bindung zur Marke – und umgekehrt. Daher sehen wir Produkt und Marke stets als untrennbare Einheit und kümmert uns um das gesamte Spektrum des Markenauftritts.

So schaffen wir ausgehend vom Produkt als wichtigsten Kommunikationsträger der Markenwerte ein passgenaues stimmiges und kohärentes Markenbild.


Marke ist Kontinuität

Eine gut geführte Marke strahlt von ihrem Markenkern eine hohe Kontinuität und Sicherheit aus. Das schafft Vertrauen. Eines der wichtigsten Kaufkriterien.
Wir sorgen beratend und ausführend für die Stringenz und Kontinuität des Markenauftritts als auch der für die Marke sprechenden Produkte.

Durch unseren strategischen Ansatz, der taktische Mittel wirkungsvoll zu nutzen weiß, schaffen wir genau das: Vertrauen.

Doch Vorsicht! Kontinuität und Kohärenz dürfen nicht zu Langeweile und Eintönigkeit führen. Die Geschichte der Marke muss weitererzählt werden.

Marke ist Agilität

Das Potenzial einer Marke steckt in der Veränderung. Wir entwickeln für unsere Kunden Strategien, die die Marke nicht nur auf Veränderung reagieren lassen, sondern die Veränderung selbst herbeiführen und inszenieren.

Wie geht das? Durch stetige Beobachtung des Marktes, der Trends, des Umfeldes und vieles mehr. Da wir in unterschiedlichen Branchen tätig sind und ein weites Netzwerk an Spezialisten in unsere Arbeit mit einbeziehen, vor allem aber durch Intuition und Empathie, sehen wir Veränderungen bevor sie passieren.

Unsere gestalterischen Mittel zusammen mit diesem Wissen geben uns die Möglichkeit, eine Marke zum Erfolg zu führen.



 


 

News | Hannover, April 2019

Tagesschau: Hannover Messe öffnet Tore für Fachbesucher

Tagesschau: Hannover Messe öffnet Tore für Fachbesucher

Visit serva transport systems at the Hannover Messe 2019 together with SAP.

Or just have a look at the Tagesschau.

 



 
 


 

News | München, März 2019

Nachlese DEsigned in Bavaria, Lumod auf der MCBW 2019

Bereits zum vierten Mal präsentierten sich bayerische Designer aus dem Verband Deutscher Industriedesigner (VDID) und dem bayern design forum e. V. in einer Gemeinschaftsausstellung während der Munich Creative Business Week (MCBW). Im inspirierenden Ambiente des USM-Showrooms am Wittelsbacher Platz lernten zahlreiche Besucher die Vielfalt des bayerischen Designs kennen und beschäftigten sich mit dem Thema "Zukunft 1959 - die Dematerialisierung des Produkts? Mehr auf LinkedIn
Wir stellten das 1:4-Modell eines kolossalen Fahrzeugs als Gegenstück zur allgegenwärtigen Entmaterialisierung vor.
Warum? Mehr dazu erfahren Sie hier.


Bildnachweis Fynn Eckstein



 

News | München, März 2019

iF Award for S/P/A Welding Systems and Lumod

iF Award for S/P/A Welding Systems and Lumod

 



 
 


 

News | München, Februar 2019

8. Designerfrühstück: TIME OUT! Ethik der Digitalisierung

Die Digitalisierung stellt Designer vor neue Aufgaben. Müssen sie sich neu positionieren oder professionalisieren? Macht uns KI Angst? Welche Lösungen kann die Disziplin der Gesellschaft anbieten?
Oder sind Designer nur noch Display-Umhüller? Podiumsdiskussion beim Frühstück mit führenden Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Design, Forschung und Ausbildung.
Diskussionrunde mit Frühstück, Moderator: JJ Jones, Performance artist/Singer/Moderator, Berlin/Munich/Nashville

 





 

News | München, Februar 2019

Design Thinking Versus Design Doing: Grow Design Leadership Program

Design Thinking ist in aller Munde, doch wer „macht" eigentlich das Design?
Wir erleben einen fundamentalen gesellschaftlichen Wertewandel, der auch vor dem Thema Design nicht Halt macht. Genau deshalb kann Design heute mehr denn je eine Schlüsselrolle übernehmen.
Dazu braucht es kompetentes und selbstbewusstes Leaderhip, um Design Doing in businesskompatible Prozesse einzubinden und zu managen.
Geleitet wird die Veranstaltung von Frans Joziasse, Design Coach und Gründer von GROW, einem Ausbildungsprogramm für Designmanagement.

 





 

News | München, Februar 2019

Vernissage: Zukunft Design – Politics of Design

Wie verändert sich die Gesellschaft durch digitale Produkte?
Der Verband Deutscher Industrie Designer, gegründet 1959, widmet in seinem 60. Jahr das Programm zur Werkschau „DEsigned in Bavaria" der Vergangenheit, der Gegenwart und natürlich auch den Herausforderungen der Zukunft.

Zur Vernissage am 11. März wird der Architekt, Kurator und Hochschullehrer Friedrich von Borries das aktuelle Spannungsfeld Mensch-Produkt-Industrie-Politik-Gesellschaft beleuchten: Wie verändert sich die Gesellschaft durch digitale Produkte?

 





 

News | München, Februar 2019

Save the Date: DEsigned in Bavaria ZUKUNFT 1959 – die Entmaterialisierung des Produkts?

Save the Date: DEsigned in Bavaria ZUKUNFT 1959 – die Entmaterialisierung des Produkts?

Im Rahmen der Munich Creative Busniess Week (MCBW) präsentiert vom 09.03. bis zum 16.03.2019 USM gemeinsam mit dem VDID die Ausstellung DEsigned in Bavaria: „Zukunft 1959 – Die Entmaterialisierung des Produkts?". Hierzu laden wir Sie sehr herzlich in den USM Showroom am Wittelsbacherplatz 1 in München ein.

 

Wir stellen als Gegenpol zur allgegenwärtigen Entmaterialisierung das 1:4 Modell eines kolossalen Fahrzeuges aus.

Waum? Lesen Sie hier.

 

USM und VDID präsentieren „DEsigned in Bavaria" am Wittelsbacherplatz.
In seinem 60. Jahr setzt sich der VDID in seiner Ausstellung mit packenden, richtungsweisenden Zukunftsfragen auseinander.
Sind Algorithmen bessere Designer? Wie viel Design braucht der Mensch?
Diesen elementaren Fragen unserer Zeit und weiteren Herausforderungen der Zukunft widmet der Verband Deutscher Industrie Designer (VDID) im 60. Jahr seines Bestehens sein Programm zur Werkschau „DEsigned in Bavaria".




 
 


 

News | Köln, Februar 2019

iVT Industrial Vehicle Cab Design and Technology Conference

The iVT Industrial Vehicle Cab design and technology conference offered stunning insights on the industry and gave us a the chance for networking and sharing our thoughts on Innovation Design and brand building by design amongst great speakers such as Gustavo Guerra (Volvo CE), Alexandra Herrmann (Fritzmeier Cabs), Jonas Stallmeister (Centigrade GmbH) and many more.
The latest issue gives some restrospect.



 

News | Shenzhen, Foshan, Hongkong (CH), Dezember 2018

Sino-German Industrial Design Forum | CIIDF Shenzhen 2018

Als Teilnehmer der von der AHK Greater China organisierten Delegation nutzten wir die Gelegenheit zu einem breiten Markt-Screening und der Teilnahme an mehreren Konferenzen und ersten Geschäftskontaktgesprächen im Pearl River Delta (China).
Als Teilnehmer und Referent des 11. China (Shenzhen) International Industrial Design Festival 2018 (CIIDF) und des Sino-German Industrial Design Forum hatten wir die Möglichkeit, über Innovation Design aus Deutschland und Lumods Ansatz zum Brand Building Design als bayerisches Unternehmen mit globalen Kunden zu sprechen. Es war erstaunlich, dass die chinesischen Geschäftsleute vom bayerischen Geist der Gelassenheit begeistert waren.

LinkedIn



 

News | Dorking (UK), November 2018

The iVT international Magazine on Cab Design Secrets

The iVT international Magazine on Cab Design Secrets

Optimize your cab design and technologies with the only conference dedicated to industrial vehicle cab ergonomics, HMI, materials, technologies and operator comfort. 

Read the article here.

 



 
 


 

News | Phoenix (US), September 2018

AC&T: Link-Belt to debut 175|AT

AC&T: Link-Belt to debut 175|AT

"We worked very closely with a third-party cab expert with emphasis on improving efficiency and reducing driver fatigue."
Rick Curnutte, Link-Belt's senior product manager

Read the whole article here.
Watch the 175|AT in action.
Read the story on Link-Belt.com

 



 
 


 

News | Doetinchem (NL), December 2018

Future Farming: CNH launches new Precision Farming aftermarket brand AGXTEND

Future Farming: CNH launches new Precision Farming aftermarket brand AGXTEND

CNH Industrial has launched the AGXTEND brand, focused exclusively on aftermarket precision farming technology solutions. AGXTEND will provide customers of CNH Industrial's agricultural brands, Case IH, STEYR and New Holland Agriculture, as well as those of competitor companies, access to exclusive productivity enhancing precision farming technologies, which will be of benefit throughout the entire cropping cycle.
Future Farming full article.

 



 
 


 

News | Doetinchem (NL), November 2018

Future Farming über den ISARIA crop sensor

New easy to operate, affordable crop sensor by Fritzmeier.
German manufacturer Fritzmeier Umwelttechnik is currently developing a new easy to operate and affordable crop sensor for farmers growing 100 ha or less. The company says everyone can learn to operate it within 15 minutes.

Read also: Smart4Grass: Innovative grassland maintenance.

 





 

News | Mainz, Mai 2018

Mobile Maschinen über serva transport systems

Mobile Maschinen über serva transport systems

Wie kann man das Parken von Autos und das Transportieren von Material einfacher und bequemer, effizienter und sicherer machen? Diese Frage haben sich die beiden Ingenieure Rupert Koch und Leopold Meirer vor einigen Jahren gestellt. Ihre Antwort lautet in beiden Fällen: „Wir setzen auf Roboter, die lasergesteuert und fahrerlos rangieren, frei navigieren sowie Gegenstände sicher heben und transportieren." Artikel here. Die ganze Geschichte online.
See EVEs in action here.

 



 
 


 

News | Bad Schönborn, März 2018

Fuchs Kabine Youtube Video online

Die neue FUCHS Kabine. Preisgekröntes innovatives Kabinendesign.
Sehen Sie sich das Video hier an.

 





 

News | München, März 2018

Nachlese DEsigned in Bavaria (MCBW)

Nachlese DEsigned in Bavaria (MCBW)

Fakt ist, der Designstandort Deutschland steht für hervorragende Erfolge auf internationaler Ebene und Design aus Bayern ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Innovationstreiber. Die strategische Herangehensweise im Industriedesign fördert mit agilen und maßgeschneiderten Prozessen die Fähigkeit von Unternehmen, mit neuen Herausforderungen umzugehen.
Diese Faktoren präsentierte beispielhaft die Werkschau DEsigned in Bavaria und zeigte die Kompetenzen der VDID Designer/innen vom 3. bis 10. März 2018 im USM Showroom München, Wittelsbacherplatz 1.

 

Im politischen, sozialen, realen wie virtuellen Leben stehen wir zunehmend vor der Wahl zwischen alternativen Fakten. Welche Auswirkungen hat diese Verschiebung der Realität auf die Arbeit im Design und wie reagieren Designer/innen auf diese Entwicklung? Wie gehen sie mit ihrer Verantwortung im Sinne des VDID Codex für Industriedesign um?
Zur Eröffnung von DEsigned in Bavaria sprach Prof. Dr. phil. habil. Max Welch Guerra von der Bauhaus-Universität Weimar am 5. März in der Ausstellung.In seiner Keynote untersucht Prof. Dr. Max Welch Guerra, ob und wie politisch Design war und ist. Denn: Wir alle können sehr viel direkter politisch handeln: mit unserer Arbeit. Stellen sich Industriedesigner/innen den wirklichen Fragen, dann ist Gestaltung nicht nur als Formgebung zu begreifen, sondern als Transformation von Strukturen und Prozesse.
In Kooperation mit USM München und bayern design im Rahmen der MCBW 2018. Gefördert von: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

 

Mehr hier:
www.vdid.de/archiv/index.php?v=1970
www.uni-weimar.de/de/architektur-und-urbanist
www.usm.com

 

Photo Credits: Fynn Eckstein




 
 


 

Im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) laden wir Sie herzlich zur Ausstellung DEsigned in Bayern ein.
Design aus Bayern ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Innovationstreiber. Der strategische Ansatz im Industriedesign fördert die Fähigkeit von Unternehmen, mit agilen und maßgeschneiderten Prozessen auf neue Herausforderungen zu reagieren.
Die Ausstellung im USM Showroom präsentiert in diesem Zusammenhang exemplarische Arbeiten. Mit der Produktreihe SPAce Bug und dem Logistikfahrzeug EVEs zeigt Lumod, wie Industriedesign erheblichen Mehrwert schafft.

 

Vernissage
When: 05.03.2018, 19:00 o'clock
What: Keynote by Prof. Dr. phil. habil. Max Welch Guerra,Bauhaus Weimar
Live music (Swing/Jazz/Klezmer) with the Swinging Lemonades
Where: USM Showroom Munich, Wittelsbacher Platz 1
Please register for the vernissage by 28.02.2018:
online www.usm.com/events, by phone +49 89 22847020 or by e-mail to usm.muenchen@usm.com

 




 
 


 

News | München, Januar 2018

SENNEBOGEN Telehandler 355 E auf der IFAT 2018

Mit dem komplett neu entwickelten Telehandler setzt SENNEBOGEN einmal mehr Maßstäbe in Sachen Fahrerkomfort, Übersicht und flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Halle C5/Stand 241/340 auf 300 m².

Einen ersten Blick gibt's hier.

 



Grandioser Erfolg der Smart CAB auf der Agritechnica

Grandioser Erfolg der Smart CAB auf der Agritechnica

Vom 12. bis 18. November fand auf der Agritechnica die Weltpremiere des Smart CAB statt. Der gemeinsame Clusterstand war ein echter Publikumsmagnet und Kunden und Journalisten verfolgten die detaillierte Präsentation der Clusterpartner. Vielen Dank für die zahlreichen Besucher und das Interesse an unseren Projekten. 


Der Cab Concept Cluster möchte Ihnen im CCC-Blog die integrierten Innovationen des Smart CAB vorstellen.

 

 



 
 


 

News | Hannover, July 2017

Erleben Sie die Smart CAB auf der Agritechnica 2017

Nach dem großen Erfolg des mehrfach preisgekrönten Genius CAB wird das Smart CAB nun auf der Hannover Messe vorgestellt. Eine wirklich intelligente Kabine, die als multifunktionale Kabine für selbstfahrende Fahrzeuge wie Erntemaschinen und Feldspritzen entwickelt wurde.
Lesen Sie hier: What's so smart about the Smart CAB?



 

News | Stuttgart, März 2017

Transforming Industrial Design #2

Wir waren eingeladen auf der diesjährigen Konferenz transforming industrial design #2 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart einen Workshop zu geben und  an der Podiumsdiskussion teilzunehmen. Es war eine Freude, unsere Erfahrungen im Bereich Innovation Design mit so vielen interessierten und engagierten Teilnehmern zu teilen.
Hier einige Impressionen.



 

News | München, April 2017

„Muss denn so eine Maschine wirklich hübsch sein?“

Eine oft gestellte Frage an uns Industriedesigner.
Meist hat der Fragesteller sie für sich bereits beantwortet: „Nein, muss sie nicht. Sie soll ja funktionieren, da ist es egal wie sie aussieht."

Richtig: Sie muss funktionieren! Was dabei allerdings gern übersehen wird: Es gibt eben nicht nur die technische Funktion. Diese ist nur ein Teil des Gesamtsystems mit einer Vielzahl von Funktionen. Diese verschiedenen Funktionen haben je nach Produktgattung und Umfeld unterschiedliches Gewicht.

Read more on LinkedIn: „Muss denn so eine Maschine wirklich hübsch sein?" (German only)



 

News | München, März 2017

Drei iF Awards für Lumod

Drei iF Awards für Lumod

Wir haben drei iF Awards 2017 gewonnen! Dank unserer wunderbaren Kunden:
Cab Concept Cluster, S/P/A Welding Systems, Terex-Fuchs

 

Erfahren Sie mehr über die preisgekrönten Produkte unter den folgenden Projektlinks

 



 
 


 

News | Bad Schönborn, April 2017

Bauforum 24: Designpreis für die neue Kabine von Terex Fuchs. Was hat die Jury des iF Design Award überzeugt?

Terex Fuchs erhielt beim diesjährigen iF Design Award erstmals vom iF International Forum Design den weltweit renommierten Designpreis. Prämiert wurde die neue Fuchs Kabine, die sich mit der ebenfalls neuen Umschlagmaschine MHL390 F dem Wettbewerb gestellt hat. In diesem Jahr haben sich insgesamt 5.575 Beiträge aus 59 Ländern um das begehrte Qualitätssiegel beworben. Lesen Sie hier.

 





 

News | Ingolstadt, März 2017

Logistik Award 2017 für Audi & serva transport systems

Logistik Award 2017 für Audi & serva transport systems

VDA-Präsident Matthias Wissmann lobt die innovative Lösung als Beispiel für die besondere Leistungsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie.
Die Parkroboter der oberbayerischen Serva Transport Systems GmbH sind für ihren Einsatz in der Logistik bei Audi am Standort Ingolstadt prämiert worden: Audi hat für das System den Logistik Award 2017 des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) gewonnen.

Mehr lesen auf LinkedIn

 



 
 


 

News | Karlsruhe, März 2017

Die neue Fuchs Kabine auf der Recycling Aktiv

Kiesel präsentiert auf der recycling aktiv - TiefbauLive 2017 die Umschlagmaschine FUCHS MHL340F. Was der Umschlagbagger neben der überarbeiteten Steuerung sonst noch zu bieten hat, zeigt Stefan Rittersberger von Kiesel im Bauforum24 TV Video

 





 

News | München, März 2017

DEsigned in Bavaria, Lumod auf der MCBW 2017

Auf der diesjährigen Munich Creative Business Week (MCBW) zeigten Designer und Unternehmer aus Bayern zum zweiten Mal in Folge, wie erfolgreiches Design funktioniert. Und zwar auf der Grundlage von konkreten Produkten, die im außergewöhnlichen Ambiente des USM-Showrooms präsentiert werden. Übergreifendes Thema war das globale und kulturelle Gleichgewicht.

 

Wir waren mit zwei sehr unterschiedlichen und doch verwandten Exponaten vertreten: Das Lifestyle-Selbsttherapiegerät Triggerball und der chirurgische Retraktor Highlight 360.

 

Vielen Dank an die Teilnehmer von Canaria Inc., Classico Inc., ITOKI Corporation, MORITA Mfg.Corp, SHISEIDO und MAZDA, Sony Corporation, Sony Interactive Entertainment Inc., Tanihata Co., Ltd., Toto Ltd., Yamaha Corporation, Yamazaki Kentaro.

 

Ausstellung: "DEsigned in Bavaria"
Podiumsdiskussion: "Design und Zukunft"




 
 


 

News | Ludwigsburg, Oktober 2016

Genius CAB gewinnt Focus Open Gold Award

Die Genius CAB des Cab Concept Cluster erhielt einen weiteren Gold Award! Wir freuen uns sehr über den Internationalen Staatspreis Design Focus Open 2016.
Das Design Center Baden-Württemberg bietet Unternehmen und Designagenturen aus aller Welt jedes Jahr die Möglichkeit, sich mit ihren innovativsten Produkt- und Konzeptlösungen für den internationalen Designpreis "Focus Open Award" zu bewerben.

 

Dieses Jahr hat es das CAB Concept Cluster mit der Genius CAB neben vielen Kunst- und Alltagsgegen-
ständen geschafft, sich den Focus Open Award 2016 zu holen.

Laut Jury hat sie das Konzept aufgrund der Verbesserung der Arbeitsqualität sowie des funktionalen Aufbaus
überzeugt. Zudem bezeichneten sie die Gestaltungssprache als ausgesprochen konsistent, nachvollziehbar
sowie von hoher Qualität.




 
 


 

News | Ludwigsburg, Oktober 2016

RAY gewinnt Focus Open Special Mention

Nach dem Gewinn des renommierten iF Awards wurde der autonome Parkroboter RAY von serva transport systems nun auch mit einer Special Mention renommierten Focus Open Internationaler Staatspreises ausgezeichnet.

 



 
 


 

News | München, April 2016

Success built on Cooperation
Erleben Sie die Genius CAB auf der bauma 2016 | 11-17 April

Zusammen mit 10 OEM Zulieferern der Baufahrzeugindustrie haben wir mit der Marke Cab Concept Cluster eine Innovationsplattform geschaffen die es möglich macht, unabhängige Zukunftskonzepte zu entwickeln. Mit der Genius Cab ist so eine greifbare Vision einer Radladerkabine entstanden.

 

 

 

Die Genius CAB zeigt in herausragender Art und Weise, wie Design als Innovationstreiber fungieren kann, wenn Industriedesign als ein multisensorischer Entwicklungsprozess eingesetzt wird, der zum Ziel hat, durch Moderation und Motivation aller Beteiligten ein Maximum an Gesamtperformance zu erreichen.

Bei diesem Projekt haben wir sowohl die Marke, das Produkt sowie die Kommunikationsmittel für die Marketingmaßnahmen als Einheit gestaltet – zu sehen auf der bauma 2016 von 11-17 April.

http://www.cabconceptcluster.com




 
 


 

News | München, April 2016

Genius CAB gewinnt Bauma Innovationspreis

Wir sind dankbar und sehr stolz darauf, dass die Genius CAB am 10. April 2016 mit dem BAUMA Innovationspreis in der Kategorie Design ausgezeichnet wurde! In einer feierlichen Zeremonie in der Allerheiligen Hofkirche in München feierte das Cab Concept Cluster dieses großartige Ereignis.

 

Georg Fritzmeier, Unternehmer der Fritzmeier Gruppe, hat den Preis für das CAB Concept Cluster entgegengenommen.
Der Innovationpreis wurde bereits zum elften Mal in den fünf Kategorien – Maschine, Komponente,
Bauwerk/Bauverfahren, Forschung und Design – vergeben. Insgesamt wurden 118 Bewerbungen aus dem
In- und Ausland eingereicht.
Bei den prämierten Innovationen handelt es sich um zukunftsfähige und wirtschaftliche Entwicklungen
mit einem hohen Praxis-Nutzen, die einen Beitrag zur Energie- und Ressourceneffizienz und/oder zur
Humanisierung der Arbeitswelt leisten.




 
 


 

News | München, März 2016

RAY gewinnt IF Design Award 2016

Auch in diesem Jahr können wir uns über eine Auszeichnung für gute Designleistung freuen.
RAY, der Parkroboter der Firma serva transport systems gewinnt den begehrten IF Design Award.

 



 
 


 

News | München, März 2016

DEsigned in Bavaria, Lumod auf der MCBW 2016

Zum ersten Mal haben sich im Zuge der Munich Creative Business Week 2016 bayerische Designer des Verbandes deutscher Industriedesigner (VDID) und des bayern design forum e. V. in einer gemeinsamen Werkschau präsentiert. Rund 150 Besucher haben im inspirierenden Ambiente des Locationpartners Design Offices am Arnulfpark die Vielfalt bayerischer Gestaltung kennen gelernt und sich mit der Designwirtschaft auseinandergesetz

 

Von edlen Verpackungen, über Kommunikationsdesign bis zu Maschinen der Großindustrie, bei der DEsigned in Bavaria wurden aktuelle Projekte und Arbeiten vorgeführt und erklärt.
Ein besonderes Highlight war dabei die Weltpremiere des autonomen Logistikfahrzeugs EVE von Lumod. Auch die Kurzvorträge der Designer weckten großes Interesse: In nur sechs Minuten wurden die einzelnen Ansätze den Zuschauern prägnant vorgestellt. Beim anschließenden Get-Together hatten sowohl Zuschauer als auch Teilnehmer der Werkschau die Gelegenheit, Themen zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen. Das Feedback der Teilnehmer lautete einstimmig: Weiter so!




 
 


 
Lumod gmbh